Herzlich Willkommen

im Namen des Freundeskreises Weinheim-Ramat Gan. Gegründet 1990 ist der eingetragene Verein ein Zusammenschluss Weinheimer Bürgerinnen und Bürger, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, freundschaftliche Beziehungen mit den Bürgerinnen und Bürgern in der israelischen Stadt Ramat Gan zu pflegen und zu fördern. Kernstück der Arbeit ist die Förderung des Jugend-Austausches der beiden Partnerstädte, den es seit 1986 gibt. Seit vielen Jahren unterstützt der Verein - mithilfe von Spenden aus der Weinheimer Bevölkerung - Jugendliche finanziell, die ihre Austausch-Partner erneut besuchen wollen. Auf dieser Website wird unsere Arbeit dokumentiert. Sie finden Hinweise zu Veranstaltungen, Informationen über die Partnerschaft, zu Ramat Gan und dem Schüler-Austausch. Viel Freude damit!


Kostenloser Zugang via Zoom:
https://us02web.zoom.us/j/87963770317?pwd=ZFdKaFRoUDN2azVDbzhEOTF4Z3F3QT09
Meeting-ID: 879 6377 0317 Kenncode: 113458
Die BDS-Kampagne fordert den vollumfänglichen Boykott Israels in wirtschaftlicher, kultureller und wissenschaftlicher Hinsicht, sowie die Sanktionierung des Staates. In letzter Konsequenz wollen die Befürworter von BDS den jüdischen Staat beseitigen. Die Kampagne wurde 2019 vom deutschen Bundestag und vielen Kommunen bereits als antisemitisch eingestuft; außerdem wurde die Empfehlung ausgesprochen, Vertreter:innen dieser Kampagne keine kommunalen Gelder oder Räume zur Verfügung zu stellen. Obwohl es kontinuierlich Protest gegen die Entscheidung gab, sticht die “Initiative 5.3 Weltoffenheit” heraus: Ein Zusammenschluss von Künstler:innen und profilierter Leiter:innen deutscher Kultureinrichtungen sprach sich gegen die BDS-Resolution aus und fordert stattdessen die BDS-Kampagne in den demokratischen Diskurs zu integrieren. Zu den Befürwortern dieses Widerspruchs gehört auch der Schauspielintendant des Mannheimer Nationaltheaters, Christian Holtzhauer. Gleichzeitig distanziert sich die Initiative selbst von BDS. Kann diese Distanzierung glaubwürdig sein? Verkennt sie die Gefahren von BDS? Diesen Fragen wird Ben Salomo nachgehen, seines Zeichens Rapper und Autor. Er musste über viele Jahre als Jude in Deutschland und in der Rapszene Erfahrungen mit Antisemitismus machen. Hier teilt er seine Einschätzung der BDS-Kampagne und ihrer Gefährlichkeit für Jüdinnen und Juden in Deutschland, immer auch vor dem Hintergund eigener Erfahrungen: Angefangen bei seinen Erfahrungen als Fünfjähriger, der sich wundert, dass sein jüdischer Kindergarten von Polizisten bewacht wird, über den besten Freund, der seine großen Brüder holt, als er erfährt, dass der elfjährige Jonathan gar nicht Muslim, sondern Jude ist, bis zu dem Moment, als sich Puzzleteile wie diese mit den Schicksalen in seiner Familie zusam-menfügen und ein Bild entsteht, »das erklärt, warum in Deutschland jüdische Kindergärten bewacht werden müssen«.

Hinweis für alle Besucher dieser Seite

Der Freundeskreis ist zur Zeit nur sehr eingeschränkt aktiv. Veranstaltungen sind bis zum Sommer 2021 abgesagt.

Auch der Schüleraustausch mit Ramat Gan wird 2020 und auch 2021 nicht stattfinden; noch nie seit 1986 mussten wir einen Jahrgang vollständig ausfallen lassen. Es findet allerdings ein digitaler Austausch zwischen den Jugendlichen statt.

Wir stehen im Kontakt mit Freunden in Ramat Gan, die ungleich strenger abgeschottet leben müssen. Immer wieder erhalten wir von dort Grüße an die Freunde in Weinheim.

Wir möchten in der Zwischenzeit mit den Besuchern der Website und unseren Mitgliedern in Verbindung bleiben. Lassen Sie uns bitte wissen, ob Sie über E-Mail in Abständen Informationen aus der Partnerstadt, aus Israel, zu internen Aktivitäten des Vereins bekommen wollen. Dazu hinterlassen Sie bitte auf der Seite „Kontakt“ ihre Kontaktdaten (E-Mail-Adresse).

Ihnen allen ein geduldiges Durchhalten, eine ungefährdete Gesundheit und auf ein baldiges Wiedersehen Albrecht Lohrbächer, 1. Vors.


-----------------------------------------------------------------------------------------

Impressionen von der Begegnungsreise 2017


Bericht aus der Weinheimer Nachrichten vom 11. November 2017

Bericht aus der Weinheimer Nachrichten vom 15. November 2017

Bericht aus der Weinheimer Nachrichten vom 18. November 2017


-----------------------------------------------------------------------------------------

Interesse am Jugend-Austausch?

Seit 1986 gibt es den Jugend-Austausch der beiden Partnerstädte Ramat Gan und Weinheim. Jährlich nehmen rund 20 SchülerInnen aus Weinheim an dem vom "Freundeskreis Weinheim-Ramat Gan e.V." geförderten Programm teil und tauchen dabei nicht nur in die Geschichte ein, sondern lernen auch Freunde fürs Leben kennen.

Eine Reporterin der Weinheimer Jugendmedien wollte von zwei Teilnehmerinnen des Austausches 2016 wissen, was sie alles in den 4 Wochen ihres Austausches erlebt haben und warum sich junge Leute für das Austauschprogramm interessieren sollten.

Falls auch ihr Interesse an dem Israel-Austausch habt, dann schreibt eine Email an ramatgan@gmx.de oder informiert euch hier auf unserer Website.


-----------------------------------------------------------------------------------------


An dieser Stelle sollte eine Grafik zu sehen sein.

Bitte hier klicken: www.facebook.com/Weinheim-Ramat-Gan-Friendship-Association-252484111596899